Blähungen wegen Bauchspeicheldrüsenschwäche

Bauchspeicheldrüse

Liegt eine Schwäche der Bauchspeicheldrüse vor, so kann dies zu Darmproblemen führen. Neben wiederkehrenden Durchfällen können auch starke und mitunter sogar schmerzhafte Blähungen eine Begleiterscheinung darstellen. In der Regel kann eine Enzymbehandlung dafür eingesetzt werden, die Beschwerden zu lindern und die Schwäche zu regulieren. Diese ist aber bei Personen, welche sich vegan oder vegetarisch ernähren problematisch.

Das Problem mit der Medizin

Durch eine vegane und vegetarische Ernährungsweise verzichten diese Personen auf tierische Lebensmittel und Produkte mit tierischen Inhaltsstoffen. In der Medizin ist dies aber kritisch, denn dort werden Auszüge und Stoffe tierischer Herkunft oft verarbeitet.

Es gibt sogar Menschen, die lieber keine Medikamente nehmen, als ein Produkt mit tierischen Inhalts- oder Wirkstoffen einzunehmen. In diesem Zusammenhang können viele Behandlungen aufgrund dieser Einstellung scheitern. Man kann moralisch diesen Menschen keinen Vorwurf machen, denn sie leben nach ihren eigenen Grundsätzen. Das ist absolut legitim.

Doch für die Mediziner stellt dies eine große Herausforderung dar. Bei der Behandlung einer Bauchspeicheldrüsenschwäche müssen im Rahmen der Therapie zu den Mahlzeiten stets ein Enzym eingenommen werden. Beziehungsweise ein Mix aus mehreren Enzymen.

Hierbei soll der Körper für die Verdauung unterstützt werden, denn bei einer solchen Schwäche produziert der Körper nicht mehr ausreichend Verdauungsenzyme selbst. Bislang wurden die Präparate für solch eine Enzymeinnahme aus der Bauchspeicheldrüse von Schweinen hergestellt. Doch dies ist natürlich für Veganer, Vegetarier und Muslime nicht tragbar.

Alternativen zum bisherigen Enzymprodukt

Durch Entwicklungs- und Forschungsarbeit ist es gelungen, alternative Produkte herzustellen. So genannte Rizioenzyme, welche aus Reispilzkulturen gewonnen werden, könnte sich ein Präparat für Veganer, Vegetarier und all jene Menschen erschließen, welche keine tierischen Inhaltsstoffe aufnehmen möchten oder können.

Rein vegan ist das Produkt anscheinend nicht, denn es wird immer von einer vegetarischen Alternative gesprochen, welches als Enzymersatztherapie eingesetzt werden kann. Dabei soll das Produkt vor allem gegen folgende Erscheinungen angewendet werden können:

  • Linderung von wiederkehrenden Durchfällen
  • Hilfe bei Blähungen
  • Reduzierung von Oberbauchschmerzen

Praktisch ist, dass diese Präparate auch eine Alternative für alle Patienten darstellen können, die aufgrund körperlicher oder gesundheitlicher Vorgeschichten keine tierischen Inhaltsstoffe vertragen, oder die sonstigen klassischen Enyzmpräparate nicht einnehmen können.

Enzyme spielen eine wichtige Rolle

Bei einer Bauchspeicheldrüsenschwäche kommt es darauf an, dass die fehlenden Enzyme hochwertig ersetzt werden. Durch die Schwäche reduziert sich die eigene Produktion der Verdauungsenzyme, sodass es dann zu Beschwerden im Verdauungsbereich kommen kann.

Bei einer solchen Erkrankung können unvollständig verdaute Bestandteile der Nahrung in die Darmabschnitte vordringen, in denen sie üblicherweise nur als verdaute Teile eintreffen. Dies führt zu starken Bauchschmerzen sowie verstärkten Blähungen. Die unverdauten Nahrungsfette werden unverdaut ausgeschieden, was zu Durchfällen führt.

Eine Unterfunktion der Bauchspeicheldrüse kann den Enyzmmangel auslösen. Häufig tritt eine Schwäche der Bauchspeicheldrüse im zunehmendem Alter, aber auch bei einer Diabetes mellitus, Mukoviszidose und chronischer Pankreatitis auf. Natürlich kann es auch jüngere Menschen, ohne offensichtliche Vorerkrankungen treffen.

Neben den Verdauungsproblemen führt die Folge daraus auch häufig zu einer schnellen Gewichtsreduktion und Nährstoffmängeln. Die gängige Therapie setzt bei der Ernährung an. So müssen die verordneten Enzympräparate vor oder zu den Mahlzeiten eingenommen werden, um die Verdauungsenzyme auszugleichen.

Die zugeführten Enzyme müssen nun das tun, was sonst die körpereigenen Enzyme erledigen. Kohlenhydrate, Fette und Eiweiße aufspalten, damit sie vom Körper verwertet und aufgenommen werden können. Durch diesen Ausgleich können sich auch rasch Beschwerden, welche nach dem Essen üblicherweise bei diesen Patienten auftreten, reduziert werden.

Zusätzlich müssen die Nährstoff- und Vitaminmängel ausgeglichen werden. Dies geschieht üblicherweise durch eine angepasste Ernährung und zusätzlicher Gabe von Nahrungsergänzungsmitteln. In der Regel muss diese Gabe dauerhaft erfolgen, denn die Enzyme werden auch nach einer Einstellung bei einer Bauchspeicheldrüsenschwäche nicht vom Körper selbst produziert.

Dies nennt man auch Enzym-Ersatzbehandlung. Ganz wichtig ist auch, dass Patienten, die keine Präparate einnehmen möchten, die tierische Extrakte besitzen, dies immer ihrem behandelnden Arzt mitteilen. Dieser kann dann auf Alternativen, sofern wie in diesem Fall vorhanden, zurückgreifen.

Die Alternative ist auch für andere Patienten eine Option

Auch Verdauungsenzyme können aus Reispilzkulturen hergestellt werden. Die so genannten Rizoenzyme sind sehr säureresistent und daher sehr stabil gegenüber scharfer Magensäure. Wer also generell unter einer stark säurehaltigen Magensäure leidet, der findet in diesen Produkten eine gekonnte Alternative zu sonst gängigen Präparaten. Die Stabilität der Produkte ist übrigens natürlich.

Ein weiterer Vorteil der Rizoenzyme ist, dass sie bereits im Magen beginnen zu wirken. Dies kann sich positiv auf die weitere Verdauung auswirken. Sie bieten so ein breites Fenster der Wirksamkeit, was die Zeitspanne angeht. Denn so können sie sowohl im Magen als auch im Darm volle Kraft bieten.

Symptome, welche von der Bauchspeicheldrüse verursacht werden, können damit ebenfalls gemildert werden. Denn diese Präparate können auch hier bereits wertvolle Dienste leisten. Zudem lässt sich so auch die Blähung gut behandeln, denn automatisch wird die Verdauung reguliert, sodass sich auch Blähungen reduzieren können.

Dieser Beitrag stellt in keiner Weise ein Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar und ist lediglich als unverbindliche Information anzusehen. Für die Erstellung eigenständiger Diagnosen kann und darf dieser Beitrag nicht herangezogen werden. Für Schäden, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, wird gegen-blaehungen.de weder direkt noch indirekt zur Verantwortung gezogen. Die Betreiber dieser Seite raten allen Benutzern mit Gesundheitsproblemen dazu auf, immer einen Arzt aufzusuchen, der Sie beraten kann, welche Behandlung in Ihrem konkreten Fall sinnvoll ist. Wir raten von Behandlungen ohne ärztliche Aufsicht ab.

Unterwäsche Shreddies Blähungen