Heidi Klum zeigt sich pupsend in einem Video

Stars sind eben auch nur Menschen und so verzeiht man einen Pups sicherlich auch einem Prominenten. Allerdings hat das mit dem Thema eigentlich gar nichts zu tun, was Heidi Klum nun ins Netz gestellt hat. Dass Frau Klum, die Mutter aller Topmodels, hin und wieder für Aufregung sorgt ist nichts neues. Es ist auch nicht verwerflich, denn schließlich lebt das ehemalige Vorzeigemodel aus Deutschland, von dieser medialen Präsenz.

Seit einiger Zeit zeigt sich die Laufstegschönheit von ihrer lustigen Seite im Netz. Sie präsentiert ihren Fans und Followern witzige Clips, knackige Sprüche oder kurze Sequenzen, die gute Laune versprühen sollen. Die 47-Jährige sorgt dabei aber tatsächlich auch hin und wieder für Aufregung.

Wenn das Netz diskutiert

Erst im November 2020 hat sich Frau Klum mit ihrem Mann Tom Kaulitz, einem 31-Jährigen Musiker, dabei gefilmt, wie sie nackt unter der Dusche standen. Dabei sangen sie das Lied “Into The Unknown” aus dem Film “Die Eiskönigin 2”. Dies sorgte natürlich auch für Diskussionsstoff im Netz. Die einen finden es super, die anderen einfach unterhaltsam und die nächsten peinlich., und andere schütteln einfach nur noch den Kopf.

Jetzt hat unsere Heidi wieder ein Video ins Netz gestellt, und hier sind einmal ganz andere Töne von ihr zu hören. Die 47-Jährige hat an der WAP-Challenge teilgenommen, welche aktuell auf den sozialen Netzwerken die Runde macht. Dabei wird sich zum Song „WAP“ der Rapperinnen Cardi B und Megan Thee Stallion üblicherweise sexy geräkelt. Heidi Klum zeigte beinahe akrobatische Tanzmoves und versprühte dabei mehr als nur gute Laune.

Laut des Clips entwich Frau Klum fast bei jeder Bewegung ein lauter Pups. Vermutlich sind diese Geräusche nicht echt, denn es gibt auch eine humorvolle Alternativ-Version des Songs. Die einen lachen sich darüber kaputt, die anderen sind überhaupt nicht begeistert. Wie dieser Clip das Netz spalten konnte?

Furzen ist ein Tabu

Auf humorvolle Weise begeht Heidi hier einen Tabubruch. Denn obwohl jeder von uns täglich mehrere Liter Verdauungsgase absondert, und diese entweder über die Atmung oder den Darmausgang ausgeschieden werden, will keiner über das Thema sprechen. Niemand möchte damit öffentlich konfrontiert werden.

Nicht selten werden Menschen gehänselt oder müssen sich Beleidigungen ausgesetzt fühlen, wenn ihnen ein Darmgas entgeht. Doch das Anhalten dieser Gase kann gefährlich sein und zu schweren Beschwerden im Bauchbereich führen. Doch was tun, wenn gerade heute ein Tag ist, an dem Termine anstehen, das öffentliche Leben auf einen wartet, oder eine Gesellschaft geladen ist? Einfach nicht teilnehmen? Alles absagen?

Nein, denn dafür haben wir etwas entwickelt. Doch bevor wir Ihnen verraten werden, wie Sie auch an blähenden Tagen verhindern können, dass jemand die Blähungen bemerkt, möchten wir eine Lanze brechen. Es ist völlig normal und ein natürlicher Prozess, dass irgendwann die Gase aus dem Körper gelassen werden. Dass dies in Form von Blähungen passiert, ist ebenfalls völlig natürlich.

Sollten die Blähungen allerdings mit Schmerzen verbunden sein, in Kombination mit Verdauungsbeschwerden auftreten, oder immer wiederkehren oder sich nicht lindern lassen, dann sollten Sie einem Arzt davon berichten. Denn tatsächlich stellen solche Blähungen ein medizinisches Symptom dar. Des Weiteren wünschen wir uns, dass Menschen die einen Pups entweichen lassen, nicht weiter aus der Gesellschaft ausgegrenzt werden, dass sie nicht an den Pranger gestellt werden und auch Mobbing sollte unbedingt verhindert werden.

Denken Sie immer daran: Auch Ihnen könnte das einmal passieren, und Sie möchten sicherlich nicht der Mittelpunkt einer solchen Hetzjagd sein. Am Besten geht man damit um, wenn man den Betroffenen nicht darauf anspricht, den Pups einfach ignoriert und diese Person nicht in eine peinliche Situation drängt.

Dieser Beitrag stellt in keiner Weise ein Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar und ist lediglich als unverbindliche Information anzusehen. Für die Erstellung eigenständiger Diagnosen kann und darf dieser Beitrag nicht herangezogen werden. Für Schäden, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, wird gegen-blaehungen.de weder direkt noch indirekt zur Verantwortung gezogen. Die Betreiber dieser Seite raten allen Benutzern mit Gesundheitsproblemen dazu auf, immer einen Arzt aufzusuchen, der Sie beraten kann, welche Behandlung in Ihrem konkreten Fall sinnvoll ist. Wir raten von Behandlungen ohne ärztliche Aufsicht ab.