Amöbenruhr – tückisches Mitbringsel aus den Tropen

Ganz gleich, wie gut man sich vorberietet und wie intensiv die Maßnahmen vor einer Reise in die Tropen mit dem Hausarzt getroffen wurden, man kann sich immer und überall mit tückischen Krankheitserregern infizieren. Eine der bekannten tropischen Krankheiten ist die so genannte Amöbenruhr. Hierbei handelt es sich um eine Magen-Darm Erkrankung, welche aus in tropischen sowie subtropischen Ländern vorkommt. Urlauber aus anderen Ländern können sich ebenfalls mit dieser Durchfallerkrankung anstecken. In den meisten Fällen wird die Amöbenruhr durch verunreinigtes Wasser verbreitet. Das bedeutet, dass Sie sich jederzeit auch beim Genuss von unreinem Trinkwasser anstecken können.

Ganz gleich, wie gut man sich vorberietet und wie intensiv die Maßnahmen vor einer Reise in die Tropen mit dem Hausarzt getroffen wurden, man kann sich immer und überall mit tückischen Krankheitserregern infizieren. Eine der bekannten tropischen Krankheiten ist die so genannte Amöbenruhr. Hierbei handelt es sich um eine Magen-Darm Erkrankung, welche aus in tropischen sowie subtropischen Ländern vorkommt. Urlauber aus anderen Ländern können sich ebenfalls mit dieser Durchfallerkrankung anstecken. In den meisten Fällen wird die Amöbenruhr durch verunreinigtes Wasser verbreitet. Das bedeutet, dass Sie sich jederzeit auch beim Genuss von unreinem Trinkwasser anstecken können.

Mit der Macht der Natur und sanften Methoden gegen Darmbeschwerden

Sanfte und schonende Heilverfahren geraten aktuell immer mehr in Mode. Dabei handelt es sich weniger um eine vorübergehende Modeerscheinung oder einen angesagten Trend. Vielmehr entdecken immer mehr Menschen, wir wirksam die Natur und die alternativen Heilmethoden tatsächlich sind. Auch Darmbeschwerden und schwere Magen-Darm-Erkrankungen oder die Folgen einer Krankheit können mit entsprechenden Therapiemaßnahmen kuriert werden. Schmerzen werden so schonend gelindert und die Patienten wieder aufgebaut.

Sanfte und schonende Heilverfahren geraten aktuell immer mehr in Mode. Dabei handelt es sich weniger um eine vorübergehende Modeerscheinung oder einen angesagten Trend. Vielmehr entdecken immer mehr Menschen, wir wirksam die Natur und die alternativen Heilmethoden tatsächlich sind. Auch Darmbeschwerden und schwere Magen-Darm-Erkrankungen oder die Folgen einer Krankheit können mit entsprechenden Therapiemaßnahmen kuriert werden. Schmerzen werden so schonend gelindert und die Patienten wieder aufgebaut.

Darmentzündungen – Schmerzhaft und unangenehm

Als Morbus Crohn ist die Darmentzündung im medizinischen Bereich bekannt. Der Fachbegriff bezeichnet dabei eine chronische Entzündung des Darmes. Viele Krankheitsbilder verlaufen dabei sehr ähnlich. Die Entzündung geht in Etappen, oder auch in so genannten Schüben voran. Der gesamte Darm kann von einer Entzündung betroffen sein, jedoch können auch nur Teile oder nur Abschnitte entzündet sein.

Als Morbus Crohn ist die Darmentzündung im medizinischen Bereich bekannt. Der Fachbegriff bezeichnet dabei eine chronische Entzündung des Darmes. Viele Krankheitsbilder verlaufen dabei sehr ähnlich. Die Entzündung geht in Etappen, oder auch in so genannten Schüben voran. Der gesamte Darm kann von einer Entzündung betroffen sein, jedoch können auch nur Teile oder nur Abschnitte entzündet sein.

Die Problematik von Blähungen als allergische Reaktion

Die gemeinen Gase, welche sich im Magen und Darm sammeln machen vielen Menschen das Leben schwer. Besonders unangenehm sind diese jedoch dann, wenn sie mit Schmerzen oder schlimmen Gerüchen verbunden sind. Wer schon in der Mittagszeit oder am späten Vormittag von starken Blähungen heimgesucht wird, der sollt sich vor allem Gedanken darüber machen, ob nicht vielleicht die Ernährung daran schuld sein könnte.

Die gemeinen Gase, welche sich im Magen und Darm sammeln machen vielen Menschen das Leben schwer. Besonders unangenehm sind diese jedoch dann, wenn sie mit Schmerzen oder schlimmen Gerüchen verbunden sind. Wer schon in der Mittagszeit oder am späten Vormittag von starken Blähungen heimgesucht wird, der sollt sich vor allem Gedanken darüber machen, ob nicht vielleicht die Ernährung daran schuld sein könnte.

Angst vor Magengeschwüren?

Eine große Angst haben viele Menschen vor einer möglichen Diagnose: Magengeschwür. Dabei sollte an hier viel Arbeit in Sachen Aufklärung leisten. Nicht immer ist die Angst berechtigt. Viele plagen sich mit Ängsten und den Fragen woher kommt ein Magengeschwür und wie kann ich es verhindern?

Eine große Angst haben viele Menschen vor einer möglichen Diagnose: Magengeschwür. Dabei sollte an hier viel Arbeit in Sachen Aufklärung leisten. Nicht immer ist die Angst berechtigt. Viele plagen sich mit Ängsten und den Fragen woher kommt ein Magengeschwür und wie kann ich es verhindern?

Mit Gastritis leben lernen

Gastritis ist eine Entzündung des Magens. Der Begriff stammt aus dem altgriechischen und heisst übersetzt nichts anderes als Magenschleimhautentzündung. Diese Bezeichnung ist absolut treffend formuliert, denn die Gastritis bezeichnet die Entzündungserkrankung der Schleimhaut im Magen.

Gastritis ist eine Entzündung des Magens. Der Begriff stammt aus dem altgriechischen und heisst übersetzt nichts anderes als Magenschleimhautentzündung. Diese Bezeichnung ist absolut treffend formuliert, denn die Gastritis bezeichnet die Entzündungserkrankung der Schleimhaut im Magen.

Tabus brechen!

Vielen Menschen ist es unangenehm über ihre Darmprobleme zu sprechen. Selbst wenn die Beschwerden in starke Schmerzen steigen und kaum mehr auszuhalten sind, öffnen sie sich nicht, sondern tun die Beschwerden ab. So eine Handhabe, mit einem Problem, das wirklich jeden treffen kann, verschwiegen umzugehen, kann im schlimmsten Fall tödlich enden. Denn hinter Darmproblemen können … „Tabus brechen!“ weiterlesen

Den Darm mit einer Fastenkur auf Vordermann bringen

Viele schwören auf die Fastenkur, um das Magen-Darm-System wieder in Gang zu bringen und gleichzeitig den Körper zu reinigen. Was heute unter Detox die Runde macht, existiert seit vielen Jahrhunderten bereits in der sanften Heilmethodik.

Viele schwören auf die Fastenkur, um das Magen-Darm-System wieder in Gang zu bringen und gleichzeitig den Körper zu reinigen. Was heute unter Detox die Runde macht, existiert seit vielen Jahrhunderten bereits in der sanften Heilmethodik.

Mit dem Selbsttest auf Nummer Sicher

Nicht alle Menschen haben die Zeit sich einer ausgiebigen Untersuchung beim Arzt zu unterziehen. Trotzdem besteht bei dem Einen oder Anderen der Wunsch nach einer kleinen Analyse. Generell kann man den oberflächlichen Darmgesundheitscheck auch zu Hause durchführen. Dazu benötigen Sie nur einen Fragebogen und sich selber. Denn der Selbsttest muss von Ihnen ausgefüllt, beziehungsweise alle Fragen von Ihnen beantwortet werden.

Nicht alle Menschen haben die Zeit sich einer ausgiebigen Untersuchung beim Arzt zu unterziehen. Trotzdem besteht bei dem Einen oder Anderen der Wunsch nach einer kleinen Analyse. Generell kann man den oberflächlichen Darmgesundheitscheck auch zu Hause durchführen. Dazu benötigen Sie nur einen Fragebogen und sich selber. Denn der Selbsttest muss von Ihnen ausgefüllt, beziehungsweise alle Fragen von Ihnen beantwortet werden.

Flatulenz – der Arzt kann helfen!

Sicherlich leidet jeder von uns einmal unter Blähungen. Diese sind vorübergehend und hängen in der Regel mit den verspeisten Lebensmitteln zusammen, die im Magen-Darm-Trakt verdaut werden. Es kann jedoch auch vorkommen, dass man unter chronischen Blähungen leidet. In so einem Fall kann nur der Arzt helfen die störenden und teilweise sehr schmerzhaften Blähungen in den Griff zu bekommen. Nur mit einer medikamentösen Behandlung können die Ursachen für chronische Flatulenz ausgeschaltet werden.

Sicherlich leidet jeder von uns einmal unter Blähungen. Diese sind vorübergehend und hängen in der Regel mit den verspeisten Lebensmitteln zusammen, die im Magen-Darm-Trakt verdaut werden. Es kann jedoch auch vorkommen, dass man unter chronischen Blähungen leidet. In so einem Fall kann nur der Arzt helfen die störenden und teilweise sehr schmerzhaften Blähungen in den Griff zu bekommen. Nur mit einer medikamentösen Behandlung können die Ursachen für chronische Flatulenz ausgeschaltet werden.