Was sind die Ursachen für Blähungen und der Luft im Bauch?

Grundsätzlich ist die Luftfülle im Bauch recht harmlos, da durch vermehrte Kohlenstoffdioxidaufnahme sich eine Überblähung im Bauch bildet, da zu viel Gas im Darm vorhanden ist. Die Tatsache, dass sich Gas im Bauch bildet ist an für sich nichts Ungewöhnliches, da der Organismus dies ohne Weiteres absorbieren kann und durch die Lunge ausstößt.

Wenn die Blähungen jedoch vermehrt vorkommen und nicht aufhören wollen, dann ist dies ein Überschuss an Gasbildungen, welche dein Körper nicht mehr unbemerkt ausstoßen kann. So werden die überschüssigen Gasbildungen dementsprechend durch die geruchsstarken und hörbaren Blähungen ausgestoßen, die dann mit Hilfe des Darmes ausgestoßen werden.

Blähungen sind jedoch keine harmlose Sache, sondern es handelt sich hierbei um sogenannte „Fäulnisgase“, die den Verdauungstrakt, die Darmflora, den Organismus beschädigen und zudem die Leber sehr stark belasten. So empfiehlt sich eine möglichst schnelle Ausstoßung der Fäulnisgase, um den Körper vor einer Vergiftung zu bewahren.

Im Grunde genommen sind Blähungen ein Anzeichen dafür, dass die Abwehrkräfte des Körpers momentan geschwächt sind. Eine gesunde Darmflora trägt normalerweise ein Großteil des Immunsystems zu. Wenn die Darmflora also ihre Probleme bekommt, so kann sich der gesamte Organismus viel schwerer gegen eingedrungene Keime schützen. Ebenfalls nimmt der Körper somit zusätzliche Gifte auf, so ist zu erkennen, dass der Körper somit einer sehr großen Belastung ausgesetzt ist.

Auch während der Schwangerschaft kommt es oft zu Verdauungsbeschwerden. Aufgrund von Hormonen, die der Körper produziert, verlangsamt sich nämlich die Verdauung. Es gibt einige Methoden um den Beschwerden entgegenzuwirken, ein warmes Bad aber auch eine bewusste Ernährungsweise. Auch das später neugeborene Kind kann an Blähungen leiden, dies sind für die Eltern oft anstrengende Zeiten. Das Baby wird aufgrund der Schmerzen oft weinen. In so einer Zeit sind kleine Präsente für die gestressten Eltern immer eine gute Idee. Weitere Informationen finden Sie auf dieser Website.

Die Ursachen von Blähungen sind, wenn ein Ungleichgewicht der natürlichen Darmflora entsteht. So entstehen hierdurch vermehrt gasbildende Darmbakterien. Blähungen treten nicht grundlos auf, so sind mögliche Ursachen auf die Ernährung oder den Lebensstil zurückzuführen. Blähungen können ein Anzeichen dafür sein, dass man beispielsweise zu viel Getreideprodukte, zu viel Eiweiß zu sich nimmt oder dass man durch ungesundes Essen oder durch falsche Essenkombinationen dazu kommt.

Sollte man die Anzeichen von Blähungen missachten, so ist es möglich, dass es zu einer Krankheit kommt, wie beispielsweise chronische Darmerkrankungen wie Morbus Crohin oder Colitis ulcerosa. Es sollte jedoch beachtet werden, dass die eine oder andere Blähung nicht mit einer solchen Krankheit verwechselt werden soll und dazwischen noch Welten liegen können. Es kommt allerdings immer auf den Organismus an.

Sollten Sie Medikamente einnehmen, sollten Sie immer auf die Nebenwirkungen achten, da viele Medikamente das Verdauungssystem und somit die Darmflora betreffen, die bei Überschuss von Gasbildungen dann zu Blähungen führt. So sollten Sie sich immer bei Ihren Arzt oder Apotheker besprechen und diesen um Rat bitten um nicht in solche Unannehmlichkeiten kommen zu müssen.