Durch Akupunktur gegen Blähungen vorgehen – geht das wirklich?

Akupunktur ist eine sehr alte Heilmethode. Besonders in asiatischen Ländern schwören Patienten auf diese Form der Behandlung. Doch kann diese Form der Gegenmaßnahme wirklich auch gegen Blähungen helfen? Wie funktioniert eine Akupunktur und wo findet sich ein professioneller Akupunkteur. Um diese Fragen zu beantworten ist es wichtig, dieses Verfahren ausreichend zu erklären.

Wie wird eine Akupunktur angewendet?

Das Verfahren der Akupunktur ist eine traditionelle Heilmethode aus dem asiatischen Raum. Hier wird diese Maßnahme seit vielen Jahrhunderten erfolgreich angewendet. Vor allem im Bereich von Krankheiten wie Rückenschmerzen, Kopfschmerzen und Suchterkrankungen gilt das gezielte Stecken von Nadeln als gute Möglichkeit. Viele Migräne Patienten, zum Beispiel schwören auf diese Form der Behandlung. Sogar bei der Rauchentwöhnung soll eine Akupunktur eine gute Variante sein, um dem ungeliebten Tabakkonsum ein Ende setzen zu können.

Die Bandbreite zum Einsatz der nadeligen Behandlungsmethode sind sehr breit gefächert. Im Bereich der Gewichtsreduktion gibt es bereits Studien darüber, dass durch diese Anwendung einige Patienten tatsächlich in Kombination mit einer Diät und Ernährungsumstellung das Gewicht reduzieren konnten, da die Akupunktur dafür gesorgt haben soll, dass das Appetitgefühl gezügelt wurde. Die Vermutung liegt also Nahe, dass wenn psychische Probleme und körperliche Erkrankungen behandelt werden können, dass auch Blähungen durch die Akupunktur reduziert werden können.

Akupunkturnadeln
Bildquelle: Wikipedia

Dies kann die Akupunktur leisten

Die Nadeln werden gezielt in bestimmte Körperregionen gesetzt. Dabei gibt es zwei verschiedene Optionen. Entweder die Nadeln verbleiben über einen gewissen Zeitraum im Körper, oder sie werden nur kurzfristig gesetzt und nach der Sitzung wieder entfernt. Welche Variante angewendet wird, kommt auch auf das gewünschte Ziel an. Jede Körperregion ist dabei für einen bestimmten Teil des Körpers zuständig. Durch die Nadeln sollen entsprechende Nerven angeregt werden. Dabei können sowohl körperliche Erkrankungen als auch psychische Probleme gelöst und behandelt werden. Somit ist es auch richtig, dass eine Akupunktur gezielt verwendet werden kann, um den Darm anzusprechen. Wichtig ist hierbei, dass vorher ein ausreichendes Gespräch darüber geführt wird, ob die Ursache für die Blähungen bekannt ist. So können unter anderem Darmkrämpfe, Magenbeschwerden oder auch Reizungen des Darms behandelt werden. Es sollte nicht unerwähnt bleiben, dass eine Akupunktur alleine die Ursache nicht immer komplett beheben kann. Daher sollte eine begleitende Therapie bei einer bekannten Darmerkrankung unbedingt gleichzeitig erfolgen. Die Akupunktur kann ergänzend hierzu angewandt werden. Sie kann die Therapiemaßnahmen unterstützen und den Erfolg verstärken.

Den richtigen Akupunkteur finden

Mit Sicherheit ist dies eine der großen Herausforderungen für all diejenigen, welche sich gerne einer Akupunktur unterziehen möchten. Der richtige und vor allem professionelle Akupunkteur kann hierbei zum großen Erfolg beitragen. Er muss vertrauenswürdig sein und man sollte jederzeit das Gefühl haben sich gut aufgehoben zu wissen. Folgende Tipps können dabei helfen, den perfekten Akupunkteur zu finden. Freunde oder Bekannte haben unter Umständen bereits in der Region ihre Erfahrungen mit dieser Heilmethode gemacht und können eine Praxis empfehlen. Hier kann es sich lohnen das Gespräch mit dem direkten Umfeld zu suchen und nachzufragen, ob jemand eine Empfehlung aussprechen kann. Darüber hinaus ist eine gute Möglichkeit auch das Internet. Hier können Behandelte Bewertungen abgeben.

Eine weitere Option ist es, sich Termine in verschiedenen Praxen geben zu lassen und das erste Beratungsgespräch wahrzunehmen. Stimmt hier der Eindruck und das persönliche Gespräch verläuft angenehm und professionell, kann davon ausgegangen werden, dass auch die Behandlung auf einem entsprechend hohen Niveau liegen wird. Sind die Räumlichkeiten sauber und angenehm eingerichtet? Ist das Personal sowie der Akupunkteur freundlich und zuvorkommend? Wird auf Fragen tiefer gehend eingegangen und werden kompetente und fachliche Informationen als Antworten gegeben? Fragen dürfen Sie beispielsweise auch, wie lange die Praxis bereits existiert und wann der behandelnde Akupunkteur seine Ausbildung gemacht hat. Selbstverständlich können auch Fragen zur beruflichen Laufbahn gestellt werden. Im ersten Gespräch sollte alles gefragt werden, was einem wichtig ist, sodass man danach die Praxis mit einem fundierten und umfangreichen Eindruck verlassen kann.

Die Kombination aus einer klassischen, medizinischen Behandlung und einer alternativen Heilmethode können durchaus gute Ergebnisse bringen. Schmerzen und Begleiterscheinungen können dadurch gemindert werden. Vor einer Behandlung durch Akupunktur muss jedoch konkret die Ursache für die Blähungen abgeklärt sein, denn in der Regel handelt es sich bei Blähungen um ein Symptom, dem eine Erkrankung im Körper zu Grunde liegt

Dieser Beitrag stellt in keiner Weise ein Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar und ist lediglich als unverbindliche Information anzusehen. Für die Erstellung eigenständiger Diagnosen kann und darf dieser Beitrag nicht herangezogen werden. Für Schäden, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, wird gegen-blaehungen.de weder direkt noch indirekt zur Verantwortung gezogen. Die Betreiber dieser Seite raten allen Benutzern mit Gesundheitsproblemen dazu auf, immer einen Arzt aufzusuchen, der Sie beraten kann, welche Behandlung in Ihrem konkreten Fall sinnvoll ist. Wir raten von Behandlungen ohne ärztliche Aufsicht ab.

Unterwäsche Shreddies Blähungen

Schreibe einen Kommentar