Den unangenehmen Geruch bekämpfen

Es gibt zwei Arten von Blähungen. Die Einen sind relativ geruchsneutral, die anderen jedoch sind stark riechend. Es gibt jedoch moderne Mittel und Wege, diesen Geruch zu neutralisieren, beziehungsweise für andere nicht riechbar zu machen.

unterwäsche blähungenSehr interessant dürfte geruchsneutralisierende Unterwäsche sein, welche sicherlich viele ansprechen wird. Gibt es nicht? Gibt es eben doch! Diese geniale Idee wurde, beispielsweise von Shreddies (in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu beziehen unter: www.myshreddies.de) umgesetzt. Die Unterwäsche funktioniert nach einem simplen Prinzip, das sehr aufwändig umgesetzt werden muss.

Tritt die Blähungsluft auf den Stoff der Unterhose wird der Geruch neutralisiert. So gehen die Winde ohne Geruch ab. Die Unterhosen können bisher nur den Geruch filtern, Geräusche, welche beim Gaselassen mit abgehen, werden nicht gedämmt, sondern nur so herunter gedämmt, wie bei herkömmlicher Unterwäsche auch. Das Geheimnis der Unterhosen liegt in deren speziellem Stoff. Die Fasern werden aufwändig verwoben.

Übrigens: Die Unterwäsche ist besonders hautsympathisch und kann daher auch von sensiblen und empfindlichen Personen getragen werden. Die Unterwäsche ist in Größen sowie für Damen und Herren erhältlich. Intelligente Unterwäsche also, die einen nicht mehr durch Gerüche verrät. Ideal für Büro, oder Schule, Studium oder das erste Date. Immer dann, wenn man Blähungen hat oder diese entstehen könnten, lohnt es sich ein paar Shreddies zur Hand zu haben!

Ansonsten lassen sich die fauligen Gerüche von Blähungen lediglich mit einer entsprechenden Ernährungsumstellung abschwächen. Komplett neutralisieren werden sie sich aber dadurch auch nicht lassen, da sie ein natürliches Produkt des menschlichen Organismus sind. Jedoch können die Gerüche weniger stark ausfallen, wenn man blähende Lebensmittel allgemein reduziert, auf hochwertige Lebensmittel achtet und so wenig Fastfood wie möglich konsumiert. Denn besonders in altem Fett, negativen Fettsäuren und sehr fettigen Speisen stecken Stoffe, die im Darm zu fauligen Gasen und damit zu unangenehmen Gerüchen werden können.

Viele frische Lebensmittel dagegen, helfen der Darmflora und so werden auch weniger stinkende Gerüche produziert. Allgemein sollte man auf eine gute, gesunde und ausgewogene Ernährung achten, mit viel frischen Lebensmitteln und möglichst gesunden Fetten. Somit lassen sich die Gerüche deutlich reduzieren und dann auftretende Blähungen fallen auch weniger stark aus. Bei extremen Gerüchen sollte man zum Arzt gehen, denn es können auch

Krankheiten wie Entzündungen im Darmbereich, Verstopfungen, Ablagerungen, Darmkrebs, Pilz- oder Parasitenbefall vorliegen. Auch Erkrankungen anderer Organe oder eine Reaktion auf Medikamente kann in diesen Fällen die Ursache für die starken Gerüche sein. Der Arzt kann hierbei direkt abklären, um welche Ursache es sich handelt und gegebenenfalls entsprechende Medikamente verschreiben oder weitere Maßnahmen treffen. Somit lassen sich also auch auf dem medizinischen Wege Gerüche aufgrund von Blähungen reduzieren.

Dieser Beitrag stellt in keiner Weise ein Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar und ist lediglich als unverbindliche Information anzusehen. Für die Erstellung eigenständiger Diagnosen kann und darf dieser Beitrag nicht herangezogen werden. Für Schäden, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, wird gegen-blaehungen.de weder direkt noch indirekt zur Verantwortung gezogen. Die Betreiber dieser Seite raten allen Benutzern mit Gesundheitsproblemen dazu auf, immer einen Arzt aufzusuchen, der Sie beraten kann, welche Behandlung in Ihrem konkreten Fall sinnvoll ist. Wir raten von Behandlungen ohne ärztliche Aufsicht ab.

Schreibe einen Kommentar