Von Höhenlagen-Flatulenz und mehr

Flatulenz – ist eine übermäßige Ansammlung von Gasen im Darm, die sich in Form von Blähungen, Schwellungen, Durchfall und krampfartigen Bauchschmerzen äußert. Starke Flatulenz kann Ihr normales Leben deutlich beeinträchtigen und Ihren mentalen Zustand beeinflussen, was zu Angstzuständen und sogar Depressionen führen kann.

Die meisten von uns wissen bereits, dass Flatulenz wahrscheinlich durch Fruktose und Laktose-Intoleranz, als auch durch den Konsum von Zellulose-reichen Produkten, wie Bohnen, Erbsen, Roggenbrot, Brokkoli, Kohl, Linsen und Äpfeln, verursacht wird. Aber was wäre, wenn Sie auf Ihre Ernährung achten würden und immer noch nicht das überschüssige Gas im Darm loswerden könnten? Einige gesundheitliche Aspekte können Ihre Bemühungen ruinieren. Und die Symptome könnten so implizit sein, dass sogar ein Arzt sie nicht bemerken kann.

Normale Physiologie

Normalerweise enthält der menschliche Darm eines Erwachsenen etwa 700 ml Gase. Die Zusammensetzung dieser Gase ist sehr variabel: sie enthalten Stickstoff (11-92%), Sauerstoff (11%), Kohlendioxid (50%), Wasserstoff (10%), Methan (60%), Schwefelwasserstoff (bis zu 30 %), Ammoniak und einige andere. Der größte Teil der Gase wird von den Bakterien im Dünndarm, wie z.B. den Bifidobakterien und Laktobazillen, absorbiert. Allerdings können Sie ohne das richtige bakterielle Gleichgewicht an einer starken Flatulenz leiden. Diese Gase bestehen in einer schaumartigen Form mit einer Schleim-Basis. Diese Substanz verschliesst den Darm-internen Hohlraum fest, was Ihnen Blähungen und Schmerzen verursacht. Ihnen ist vielleicht nicht bewusst, dass Schmerzen auf der linken Seite des Dickdarms mit einer Herzerkrankung verwechselt werden können. Wenn der Schmerz auf der rechten Seite des Dickdarms ist, könnte es sich um Hepatitis, Gallensteine ​​oder eine Blinddarmentzündung handeln.

Ätiologische Faktoren

Rot- und Weißwein Konsum – eine neue Studie in den USA weist darauf hin, dass die Kohlenhydrate in Weintrauben, wie sie in Rosinen und Pflaumen vorkommen, ähnlichen unverdaulichen Zucker enthalten, die Oligosaccharide genannt werden. Diese Substanzen können nicht abgebaut werden und führen zu übermäßigen Gas-Ansammlungen.

Kaugummi kauen – während Sie es tun, schlucken Sie nicht nur viel häufiger Luft, sondern konsumieren auch Sorbit, einen künstlichen Süßstoff, den der Darm versucht abzubauen und das Ergebnis sind Magen-Darm-Blähungen. Darüber hinaus sollten Sie auch wissen, dass Sorbit ein Bestandteil gesüßter Medikamente, wie Hustensaft und flüssigen Antazida, ist.

Jogging – Dr. Yoshida aus Charlottesville, USA, fand heraus, dass der schnelle Wechsel der Intensität beim Laufen Flatulenz, Blähungen und Durchfall verursacht. Ihre Studie zeigte, dass bei 71 Prozent der Läufer diese Probleme auftreten und sie fügt hinzu, dass auch andere Studien Magen-Darm-Probleme bei Sportlern bestätigen. Sie bestätigt, dass intensives Training die Geschwindigkeit, mit der sich die Nahrung durch den Körper bewegt, verlangsamt und auch den Darm empfindlicher macht.

Höhenlagen-Flatulenz
– beim Aufsteigen in hohe Höhenlagen dehnen sich Gase aus und der Druck im Darm erhöht sich. In diesem Fall trägt die verdünnte Atmosphäre zur Ausdehnung von Gasen im Gastrointestinaltrakt bei. In der Luftfahrt-Medizin gibt es eine Faustregel: alle aufgestiegenen 5 km weiten sich die Gase ums doppelte aus. Jedoch entspricht der Umgebungsdruck in modernen Verkehrsflugzeugen während des Fluges einer Höhe von 2.100 bis 2.400 Metern. Daher ergibt der verringerte Umgebungsdruck im Inneren eines Flugzeuges die 1,2 bis 1,5 fache Expansion von Gasen in Ihrem Körper. Darüber hinaus ist das “nasse” Gas im Magen-Darm-Trakt eher anfällig sich zu erweitern, als das “trockene” Gas in der Lunge. Magen-Darm-Probleme sind die häufigsten Fälle in der kommerziellen Luftfahrt.

Höhenlagen-FlatulenzDie Britische Erfahrung

Nehmen Sie sich vor Destinationen in Acht, wie z.B:
Lhasa 3.630 m
Mexico City 2.277 m
Denver 1.585 m

Jegliche Störung der Verdauung, Absorption und Veränderungen in der Darmmotilität kann zur Entwicklung von Blähungen beitragen. Flatulenz kann bei fast jeder Erkrankung des Magen-Darm-Traktes auftreten und auch bei einigen anderen, wie z.B: Stress und psychosomatische Pathologie wie Globus hystericus und psychogener Durchfall. Forscher an der Universität von Alabama, USA, fanden heraus, dass Freiwillige, die dazu gebeten wurden stressige Aufgaben zu verrichten, wie störende Geräusche anhören und unangenehme Bilder ansehen, dreimal häufiger schluckten als diejenigen, die entspannende Aufgaben absolvierten. Wiederholtes Schlucken von Luft bewirkt, dass sich Ihr Darm und Magen erweitert. Das nennt man Aerophagia. Ein relativ großer Teil der Gase, wie Stickstoff, Sauerstoff und Kohlendioxid, kann auch beim Schlucken von großen Stücken von Lebensmitteln, Rauchen und Trinken von kohlensäurehaltigen Getränken in Ihrem Magen und Darm gelangen.

Magen-Darm-Reflux-Krankheit (GERD) – ist eine chronische Verdauungsstörung, bei der Magensäure oder Galle wieder hoch in die Speiseröhre kommt (Rückflüsse). Dieser Rückfluss von Säuren und Galle reizt entweder die Schleimhaut der Speiseröhre oder stört die Verdauung der Speisen

Morbus Crohn – ist eine langfristige Entzündung des Magen-Darm-Traktes, die auch den Dünn- und Dickdarm, Mastdarm und sogar den Mund betreffen kann. Die Entzündung verursacht, dass die Darmwand dick und empfindlich wird. Die Darm internen Strukturen, die für die Zersetzung von Lebensmitteln verantwortlich sind, werden zerstört, was zu Fäulnisbildung und Blähungen führt.

Eine weitere Ursache für die Entstehung von Blähungen ist eine Dehnung des Darms, die sich nach gewissen chirurgischen Eingriffen in der Bauchhöhle entwickeln kann. Die gestörte Motilität des Magen-Darm-Traktes führt zu einer Verlangsamung der Weiterführung der Nahrung und verstärkt die Gärung und Zersetzung und bringt dadurch verstärkt Blähungen mit sich.


Weitere Ursachen von Flatulenz?

Einige andere Krankheiten, die Flatulenz verursachen können:
Reizdarmsyndrom (IBS)
“Touristendurchfall”
Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse
Magengeschwür
Gastroparesis (verzögerte Magenentleerung)
Zöliakie
Erkrankung der Gallenblase
atopische Dermatitis
Einnahme von Medikamenten
metabolisches Syndrom
Verstopfung
Hiatushernie
Morbus Hirschsprung
Fruktose-, Laktose-Intoleranz
Tumore im Magen-Darm-Trakt

Wenden Sie sich immer zuerst an Ihren Arzt für eine medizinische Behandlung und Beratung, bevor Sie mit einem Programm beginnen.

Author: Dmitriy Kim

Dieser Beitrag stellt in keiner Weise ein Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar und ist lediglich als unverbindliche Information anzusehen. Für die Erstellung eigenständiger Diagnosen kann und darf dieser Beitrag nicht herangezogen werden. Für Schäden, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, wird gegen-blaehungen.de weder direkt noch indirekt zur Verantwortung gezogen. Die Betreiber dieser Seite raten allen Benutzern mit Gesundheitsproblemen dazu auf, immer einen Arzt aufzusuchen, der Sie beraten kann, welche Behandlung in Ihrem konkreten Fall sinnvoll ist. Wir raten von Behandlungen ohne ärztliche Aufsicht ab.

unterwaesche_gegen_blaehungen

Schreibe einen Kommentar