Blähungen durch komplexes Zusammenspiel

Prüfungsangst oder traumatische Erlebnisse beeinflussen den gesamten Körper. Nicht selten leiden Personen in besonders psychisch strapazierenden Lebensfasen unter Blähungen und Verdauungsstörungen. Dies hat mehrere Ursachen und ist ein komplexes Zusammenspiel zwischen der täglichen Ernährung und der Psyche des Betroffenen.

Wie können diese Blähungen entstehen?

Vielleicht ist es dem Einen oder Anderen von sich selbst bekannt. Man steht unter Stress, weil heute eine wichtige Prüfung bevorsteht. Selbst Schüler können an dieser Form der Stressblähungen bereits leiden. Der Druck, besonders gut abzuschneiden, oder die Aufregung von vielleicht unlösbaren Fragen, führen dazu, dass im Geiste besonders hoher Druck aufgebaut wird. Dieser ist rein psychologisch und kann dafür sorgen, dass der Betroffene unter purem Stress auf besonders hohem Level leidet.

Eine andere Form der psychologischen Probleme, welche in Zusammenhang mit Blähungen stehen, sind traumatische Erlebnisse. Ein Unfall, ein plötzlicher Todesfall in der Familie, zu große Anforderungen an sich selber, oder der spontane Verlust des Partners können dafür verantwortlich sein. In beiden Formen der Blähungen hängt die Verdauungsstörung immer mit einem psychologischen Grundproblem zusammen.

Aus diesem Grundproblem resultiert das Zusammenspiel. Denn Personen, welche unter starkem Stress stehen, haben oftmals nicht das Bedürfnis zu essen. Daher nehmen sie nur kleine, vielleicht auch eher ungesunde Snacks zu sich, um wenigstens etwas gegessen zu haben. Besonders in stressigen Prüfungsphasen und nach Traumata wurde dieses Verhalten beobachtet. Die Menschen sind in diesen Situationen wie gefangen und sind häufig am nachdenken. Durch diese starke Gehirnleistung jedoch, vergessen sie es oftmals zu essen. Auch der sonst natürliche Appetit und ein Hungergefühl kommen so nicht auf. Der gesamte Körper ist angespannt und steht unter massivem psychischen Stress.

Durch nie wenige Nahrungsaufnahme kommt es im Darm dazu, dass sich die Tätigkeit des Darmes verlangsamt. Noch im Magen befindliche Speisebreie werden nur mühsam verdaut. Es kann so zu Verstopfung oder auch Durchfall kommen. Der Brei im Darm jedoch, beginnt Gase zu bilden. Diese Gase werden dann über die Atmung, wie Aufstoßen, oder den Darmausgang abgegeben.

Shreddies Unterwäsche

Wann sind die Blähungen unter psychischer Anspannung am häufigsten?

Betroffene berichten davon, dass die Blähungen aufgrund von psychischer Anspannung immer dann am häufigsten auftreten, wenn sie sich bewegen, also eine Spaziergang unternehmen, oder liegen. Dies hat zwei Ursachen. Zum Einen kommt die Verdauung bei Bewegung in Schwung. Durch die körperliche Betätigung wird die Verdauung in ihrer Funktion wieder angeregt, also quasi aus ihrem Ruhezustand aufgeweckt. Dadurch werden die Gase schneller abtransportiert und es treten Blähungen auf. Zum Anderen kommt im Liegen der gesamte Körper etwas zur Ruhe. Auch wenn der Betroffene in seinem Zustand dies vielleicht nicht bewusst wahrnimmt. Durch diese, auch mäßige Entspannung, entspannt sich auch die Verdauung, welche als Folge die angesammelten Gase aus dem Körper transportiert.

Welche Möglichkeiten bestehen psychisch verursachte Blähungen zu beseitigen?

Bei Prüfungsangst können leichte Übungen bereits helfen, die Nervosität in den Griff zu bekommen. Bei Traumata ist jedoch eine psychologische Beratung dringend erforderlich. Ansonsten besteht die Gefahr, dass die Betroffenen sich in einen Kreislauf begeben und später an schweren Depressionen leiden könnten. Die Verarbeitung von traumatischen Erlebnissen ist schwer, aber nur so kann man die Begleiterscheinungen, was die Blähungen im diesem Fall sind, beseitigen. Für eine derartige Bewältigung auf psychologischer Ebene, ist professioneller Beistand nötig. Auch hier sollte man sich nicht zurückhalten, sondern ehrlich und aufrichtig mit dem Therapeuten sprechen. Je nachdem welches psychologische Problem vorliegt, ist es ratsam einen Experten aufzusuchen. Wurde man vom Partner verlassen, wegen einer anderen Frau oder einem anderen Mann, dann reist dies ein Loch in das eigene Leben. Hier kann eine Therapie bei einem speziellen Psychologen helfen. Auch beim plötzlichen Todesfall eines geliebten Menschen ist es empfehlenswert sich Hilfe zu suchen. Hierfür stehen professionelle Psychologen aus dem Bereich der Traumatabewältigung bei Verlust zur Seite. Egal welche Ursache die psychologischen Probleme haben, besser ist es in diesem Fall sich in die Hände des Therapeuten zu begeben. Er führt die Betroffenen Schritt für Schritt wieder in ihr Leben zurück.

Durch diese Therapien werden sicherlich auch die Blähungen wieder verschwinden, denn diese begründen sich meist auf der vorüber gehend falschen Ernährung. Sobald der Betroffene wieder in einen geregelten Alltag zurückkehrt, wird er auch wieder Appetit verspüren und sich normal ernähren. Die Verdauung normalisiert sich in der Regel spätestens nach einer Woche, nachdem die Nahrungsaufnahme wieder regelmäßig erfolgt. Spätestens dann sollten auch die Blähungen sich minimiert haben.

Dieser Beitrag stellt in keiner Weise ein Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar und ist lediglich als unverbindliche Information anzusehen. Für die Erstellung eigenständiger Diagnosen kann und darf dieser Beitrag nicht herangezogen werden. Für Schäden, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, wird gegen-blaehungen.de weder direkt noch indirekt zur Verantwortung gezogen. Die Betreiber dieser Seite raten allen Benutzern mit Gesundheitsproblemen dazu auf, immer einen Arzt aufzusuchen, der Sie beraten kann, welche Behandlung in Ihrem konkreten Fall sinnvoll ist. Wir raten von Behandlungen ohne ärztliche Aufsicht ab.

Schreibe einen Kommentar