Blähungen im Flugzeug

Blähungen im Flugzeug Fakt ist, wenn man angespannt ist oder zuvor blähende Lebensmittel gegessen hat, sind Blähungen fast schon vorprogrammiert. Doch wie verhält man sich richtig, wenn ausgerechnet auf Flugreisen Blähungen auftreten? Niemand möchte andere Fluggäste belästigen. Es gibt ein paar praktische Tipps und Mittel, welche helfen können die Blähungen im Flugzeug zu überbrücken, zu vermeiden oder zu verheimlichen.

Ernährung und Medikamente

Nicht immer ist man vor Blähungen gefeit. Selbst wenn man sich gut ernährt und viel bewegt, kann es aufgrund der zuvor gegessenen Speisen, Nervosität oder der Einnahme von Medikamenten zu Blähungen kommen. Sofern sich das Medikament, welches man einnehmen muss mit anderen Medikamenten gegen Reisekrankheit oder Blähungen verträgt, ist es zu empfehlen ein solches Präparat für die Reise im Flugzeug zur Hand zu haben.

Es gibt aber auch andere Möglichkeiten warum ausgerechnet auf Flügen es zu Blähungen kommt. Erst beginnt es mit leichten Bauchkrämpfen und schon spürt man den Druck. Damit man nicht ständig die Toilette blockieren muss, kann man auch entsprechende Unterwäsche tragen, welche die Gerüche der Blähungen neutralisiert. In Deutschland sind diese Unterhosen von Shreddies erhältlich und können wirklich sehr nützlich sein.

Doch wieso leidet man bei Flügen überhaupt unter Blähungen?

ShreddiesEin Grund für Blähungen kann natürlich auch die Aufregung sein. Die bevorstehende Reise ist spannend und man wird schnell nervös, vor allem, wenn man nicht genau weiß, was einen am Reiseziel erwartet. Oder auch Termindruck oder Stress können zu Blähungen während dem Flug führen. Weiterhin kann es auch aufgrund der eingenommenen Speisen zu Blähungen kommen. In Flugzeugen wird oft Dampfkost serviert, welche bei vielen Personen Blähungen verursachen können. Ein weitaus bedeutender Faktor ist jedoch der sinkende Luftdruck im Flugzeug. Im Darm befinden sich bei jedem Menschen Gase. Diese sind völlig natürlich und gehören zum herkömmlichen Verdauungsprozess einfach dazu. Bei sinkendem Luftdruck dehnen sich die Gase aus. Je höher das Flugzeug steigt, um so mehr dehnen sich die Gase im Bauch aus. Sie können hierbei an 40 % des vorherigen Volumen zunehmen. Die natürliche Folge ist, dass die Gase aus dem Darm drängen und somit können Blähungen entstehen.

Welche vorbeugenden Maßnahmen gibt es?

Im Flugzeug selber hat man selten die Möglichkeit seine Speisen mit Kümmel nachzuwürzen oder auf bewährte Hausmittel zurückzugreifen. Von daher ist eine gute Vorbereitung des Körpers auf die anstehende Reise sehr wichtig. Grundsätzlich sollte man davon absehen, am Abend vor der Reise größere Mengen Alkohol zu trinken, und dies auch während dem Flug unterlassen. Denn auch dies kann zu unangenehmen Blähungen in luftiger Höhe führen.

Vor Beginn der Reise sollte man 24 Stunden lang keine blähenden Lebensmittel konsumieren. Dazu gehören Alkohol, zuckerhaltige Speisen, kohlensäurehaltige Getränke und frisches Brot. Auch Rohkost und Gemüse, welches für Blähungen bekannt ist sollte vermieden werden. Vor allem Kohl, Zwiebeln oder Bohnen sollten nicht gegessen werden. Auch während dem Flug sollte man darauf achten, möglichst keinen frischen Paprika, Bohnen oder ähnlich blähende Lebensmittel zu essen. Denn auch hier können sich schneller als gewohnt Gase bilden. Zum Trinken im Flug eignen sich ungesüßte Tees oder stilles Wasser. Auch Fruchtsaft oder Schorlen sind eine gute Alternative zu kohlensäurehaltigen Getränken.

Bei Flügen, vor allem aber bei Langstreckenflügen sollte man darauf achten, die richtige Kleidung zu tragen. Anzug oder Kostüm können im Reisegepäck verstaut werden und dann am Reiseziel angezogen werden, wenn dies nötig ist. Während dem Flug empfiehlt sich bequeme Kleidung, welche nicht einschnürt beim sitzen. Auch enge Jeans oder Röhrenhosen sind nicht zu empfehlen. Sie engen nicht nur den Bauch ein, sondern können beim sitzen auch das Blut in den Beinen abschneiden.

Lockere Kleidung, welche gut sitzt, aber nicht einengt, ist hierbei die beste Lösung, um auch möglichen Blähungen genügend Freiraum zugeben. Denn je mehr Druck von Außen auf den Bauch ausgeübt wird, desto eher werden die Gase nach außen befördert, da sie keinen Platz mehr haben. Hin und wieder den Gang auf und ab zu gehen sollte selbstverständlich sein. Diese Bewegung fördert die Durchblutung, den Kreislauf und beugt ebenfalls Blähungen gekonnt vor.

Es ist ebenfalls sehr wichtig, genügend während dem Flug zu trinken. Durch die Flüssigkeit bleibt der Organismus aktiv und die Verdauung wird nicht träge, sondern arbeitet ordentlich weiter. Sobald die Verdauung nämlich abschaltet oder sich verlangsamt, kann es zu erhöhter Gasbildung im Darm kommen, und diese sollte ja eben vermieden werden.

Zu guter Letzt ist es immer empfehlenswert ein Mittel gegen Blähungen in der Tasche zu haben, falls alle genannten Möglichkeiten nicht ausreichen sollten.

Dieser Beitrag stellt in keiner Weise ein Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar und ist lediglich als unverbindliche Information anzusehen. Für die Erstellung eigenständiger Diagnosen kann und darf dieser Beitrag nicht herangezogen werden. Für Schäden, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, wird gegen-blaehungen.de weder direkt noch indirekt zur Verantwortung gezogen. Die Betreiber dieser Seite raten allen Benutzern mit Gesundheitsproblemen dazu auf, immer einen Arzt aufzusuchen, der Sie beraten kann, welche Behandlung in Ihrem konkreten Fall sinnvoll ist. Wir raten von Behandlungen ohne ärztliche Aufsicht ab.

Schreibe einen Kommentar