Den Zustand des Magens und Darmes testen

Sicherlich ist es für viele heute sehr wichtig, über den Gesundheitszustand des Körpers und der Organe informiert zu sein. Vorsorgeuntersuchen für verschiedene körperliche Gebiete werden von Krankenkassen übernommen und somit muss niemand die Kosten selber tragen. Doch es gibt auch Möglichkeiten verschiedene Schnelltests für zu Hause auszuprobieren. So weiss man jederzeit, wie der aktuelle Stand der Magen und Darm Gesundheit ist.

Jeder kann mit einem entsprechenden Test schnell herausfinden, wie es um die Gesundheit des Darmes oder des Magens bestellt ist. Bevor auf die jeweiligen Testtypen eingegangen wird, soll darauf hingewiesen werden, dass diese Tests keinen Ersatz für eine ärztliche Diagnose oder eine medizinische Untersuchung darstellen. Genaue Diagnosen können über die Tests nicht ausgewertet werden. Wer unter Magen-Darm Beschwerden leidet, sollte unverzüglich einen Arzt konsultieren. Die Ursachen für Beschwerden im Magen-Darm-Trakt können verschiedenste Auslöser haben. Auch kann es häufig vorkommen, dass mehrere Symptome und Faktoren zusammen kommen, um ein Magen-Darm Problem auszulösen. In ungeklärten Fällen sollte also dringend ein Mediziner gefragt werden.

Besonders wenn Symptome immer wieder kehren oder konzentriert auftreten, sollte ein Arzt um Rat gefragt werden.

Symptome für Magen-Darm Erkrankungen können sein:

  • Bauchschmerzen
  • Durchfall
  • Sodbrennen
  • Magenschmerzen
  • Magendrücken
  • Übelkeit
  • Verstopfung
  • Bauchkrämpfen
  • Blähungen

Manchmal liegt auch eine Glutenallergie oder Überempfindlichkeit gegenüber verschiedenen Lebensmitteln vor. In diesem Fall kann ein Schnelltest anhand eines entsprechenden Präparates aus der Apotheke tatsächlich aufklären, ob eine derartige Allergie vorliegt. Um eine gesundheitliche Diagnose stellen zu können, kann der medizinische Schnelltest, welcher in klinischen Studien erarbeitet wurde eingesetzt werden. Wer auf einen hochwertigen Test setzt, erhält in der Regel ein verwertbares Ergebnis. Der Test, welcher beim Selbsttest eingesetzt wird, sollte TÜV-geprüft und klinisch getestet sein.

Der Heli-C-Check

Mit diesem Test kann innerhalb von wenigen Minuten festgestellt werden, ob sich im Magen Helicobacter-Pylori Bakterien befinden. Dieses Bakterium ist vor allem in der Magenschleimhaut zu finden und kann hier schwere Schmerzen und Beschwerden hervorrufen. Symptomatisch lokalisiert sich hier vor allem der Schmerz im Oberbauch und im Magen. Nicht selten bemerkt man einen Befall durch dieses Bakterium nicht. Doch ist es wichtig, auch ohne Beschwerden zu wissen, ob sich diese Bakterien im Magen befinden oder nicht. Der Keim kann ein Auslöser für Magengeschwüre und Magenschleimhautentzündungen sein. Diese Erkrankungen sind besonders schwerwiegend und so ist es nützlich informiert zu sein, wie es um den Gesundheitszustand des Magens in Sachen Helicobacter-Pylori Bakterien steht. Ergibt der Test ein positives Ergebnis bedeutet dies, dass der Magen betroffen ist. In diesem Fall sollte schnellst möglich ein Arzt aufgesucht werden. Den Test sollte man mit zum Arzt nehmen, damit dieser sich einen Eindruck über das Ergebnis verschaffen kann. Würde man eine derartige Infektion zu spät erkennen, können schwere Schäden am Magen entstehen. Auch kann Magen- sowie Lymphdrüsenkrebs entstehen.

Der  FOBCHECK

Bei einem  FOBCHECK handelt es sich um einen Test, welcher Blut im Stuhl nachweisen kann. Selbst wenn man optisch kein fäkales okkultes Blut erkennen kann, so kann es doch vorhanden sein. Dieser Test schafft sofortige Klarheit. Warum dieser Test so wichtig ist? Blut im Stuhl kann ein Hinweis auf verschiedene, schwerere Erkrankungen sein. So kann es ein Hinweis auf innere Hämorrhoiden sein oder durch Darmkatarrhen sowie Divertiekl oder Darmkrebs ausgelöst werden. Auch Kolorektale Polypen können Blut im Stuhl absondern. Mit einem Schnelltest kann so auf einfache und hygienische Weise selber zu Hause ein Gesundheitscheck durchgeführt werden. Für Personen ab 40 Jahre sollte ein derartiger Test zur persönlichen Gesundheitsvorsorge gehören. Der Test sollte jedoch  nur ein Element sein. Auch eine umfassende Krebsvorsorge sollte selbstverständlich sein. Diese erfolgt ausschließlich, aber professionell beim Arzt.

Bei positiven Ergebnissen

Unbedingt handeln. Als erstes sollte der Hausarzt aufgesucht werden. Die Tests sowie die Ergebnisse sollten mit zum Termin genommen werden. Danach erfolgt in der Regel eine umfassendere und gezielte Untersuchung, welche die Testergebnisse bestätigen können oder auch das Gegenteil als Ergebnis ausgeben können. In jedem Fall sollte man ein positives Testergebnis nicht auf sich beruhen lassen, denn hier nicht die Rede von einfachen Mageninfekten, sondern von möglicherweise schwereren Erkrankungen, oder Folgeerkrankungen. Über die weitere Therapie entscheidet am Ende der Arzt. Dieser kann aufgrund seiner medizinischen Ausbildung eine gezielte Behandlung für den Betroffenen ausarbeiten. Niemand sollte selber versuchen sich zu kurieren, denn dies ist bei diesen Erkrankungen nicht möglich. Hier müssen hochwertige medizinische Präparate angewandt werden.

Dieser Beitrag stellt in keiner Weise ein Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar und ist lediglich als unverbindliche Information anzusehen. Für die Erstellung eigenständiger Diagnosen kann und darf dieser Beitrag nicht herangezogen werden. Für Schäden, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, wird gegen-blaehungen.de weder direkt noch indirekt zur Verantwortung gezogen. Die Betreiber dieser Seite raten allen Benutzern mit Gesundheitsproblemen dazu auf, immer einen Arzt aufzusuchen, der Sie beraten kann, welche Behandlung in Ihrem konkreten Fall sinnvoll ist. Wir raten von Behandlungen ohne ärztliche Aufsicht ab.

unterwaesche_gegen_blaehungen