Die Darmreinigung als heilendes Mittel

Patienten, welche eine Darmreinigung haben durchführen lassen beschreiben das Gefühl anschließend als sauber, rein und wie frisch gewaschen. Andere fühlen sich befreit, fitter und allgemein agiler. Wenn auch Sie über eine Darmreinigung nachdenken, können Sie hier wertvolle Tipps und Hintergrundinformationen erhalten.

Patienten, welche eine Darmreinigung haben durchführen lassen beschreiben das Gefühl anschließend als sauber, rein und wie frisch gewaschen. Andere fühlen sich befreit, fitter und allgemein agiler. Wenn auch Sie über eine Darmreinigung nachdenken, können Sie hier wertvolle Tipps und Hintergrundinformationen erhalten.

Warum Darmreinigung?

Wir nehmen täglich nicht ausschließlich gesunde Nahrung zu uns. Auch Medikamente und Darmerkrankungen hinterlassen ihre Spuren im Darmtrakt. Die Folge können sein, dass im Darm sich Fäule oder Gärungen bilden, die durch Ablagerungen verstärkt werden. Dies bildet die Basis für Krankheiten, Krankheitserregende Bakterien und schwächende Keime. Neben körperlichen Beschwerden und Gerüchen können diese Verunreinigungen im Darm nachhaltige Schäden anrichten, von denen der Mensch erst etwas bemerkt, wenn der Schaden bereits entstanden ist. Der Mediziner spricht hier von verschlackten Därmen.

Wie bilden sich Verschlackungen im Darm?

Immer wenn die Darmflora aus dem Gleichgewicht gerät bilden sich Schleim und Verunreinigungen im Darm. Dabei genügt es bereits, stark schleimbildende Lebensmittel im Übermaß zu sich zu nehmen. Wer häufig eine Kombination aus Eiweiß, Fett und Kohlenhydraten zu sich nimmt, leidet in dessen Folge bald an einem verschlackten und verschleimten Darm. Lebensmittel wie Furst, Fleisch, Milch und Getreide können für diese Verschlackungen verantwortlich sein. Extrem wirken sich Schokolade, Kakao und Zuckerhaltige Lebensmittel auf den Darm aus, da diese in großer Anzahl Schleim produzieren und dies überaus schnell. Wer nur hin und wieder diese Lebensmittel genießt läuft nicht Gefahr sofort einen verschlackten Darm zu haben. Doch auf Dauer ist der Konsum sehr einseitig und sorgt für die angesprochenen Probleme.

Es bildet sich eine Schicht aus Kotmasse im Darm. Diese können die Darmschleimhaut angreifen und schädigen. Leider ist der abgesetzte Schleim auch die perfekte Basis für Bakterien, Pilze und gefährliche Keime. Um dem Darm schnell auf die Sprünge zu helfen, ist es ratsam sich Ballaststoffreich zu ernähren. Hierbei handelt es sich vor allem um unverdauliche Pflanzenfasern, welche dafür sorgen, dass die klebrige Masse langsam aber gründlich aus dem Darm befördert wird. Doch bei länger anhaltender Verschleimung wird auch die Pflanzenmethode nicht mehr helfen, den Darm gründlich sauber zu bekommen. Hier kann nur noch eine professionelle Darmreinigung helfen. Übrigens raten Mediziner einmal jährlich eine derartige Reinigung durchzuführen, denn bereits innerhalb eines kurzen Zeitraumes von 12 Monaten können starke Verunreinigungen und Ablagerungen im Darmtrakt entstehen.

So erreichen Vitalstoffe wieder den Darm

Ist der Darm verunreinigt, so nimmt er die wichtigen Vitalstoffe, die aus der Nahrung gefiltert werden nicht mehr auf. Der Grund hierfür ist eindeutig. Denn die Schleimschicht mit Fäulnsi und Gärstoffen liegt zwischen den Vitalstoffen und der Darmschleimhaut. So gelangen die wichtigen Nahrungsstoffe nicht mehr in den Organismus. Anstatt dessen dringen Pilze, Bakterien und Keime in den Organismus ein, und dies kontinuierlich. Im schlimmsten Fall führt diese Aufnahme der Stoffwechselprodukte der Gärschicht zu einer stetigen Selbstvergiftung des Körpers. Die faulende Schicht muss also zwingend entfernt werden, um wieder gesund und fit zu werden.

Wie funktioniert eine Darmreinigung?

Der Grad der Darmverschmutzung ist entscheidend dafür, welche Variante der Darmreinigung angewandt wird. Üblicherweise beginnt man mit einer Darmspülung. Diese Spülung wird mit Wasser durchgeführt. Medizinisch heisst diese Methode Hydro-Colon-Thearpie. Durch die Anwendung dieser Methode erfährt der Patient sofortige Erleichterung und spürt direkt im Anschluss, wie rein sein Darm sich auf einmal anfühlt. Der Unterschied ist wirklich sofort und stark zu erkennen. Durch die Wasserspülung im Darm werden Fäulnisstoffe ausgeschwemmt. Die harten Ablagerungen können damit jedoch nicht entfernt werden. Wer also einmal im Jahr eine Darmspülung durchführen möchte, sollte zuvor wenigstens einmal eine gründliche weiterreichende Darmreinigung durchgeführt haben. Die Darmspülung kann durch die die Einnahme von bestimmten Kräutern ergänzt werden. Diese haben entzündungshemmende Wirkung und erzeugen einen Reinigungs verstärkenden Effekt im Darm.

Durch das Aufweichen der Kotmassen und der abgelagerten Schleimschichten, welche üblicherweise mit einer Kräuter-Wassermischung aufgeweicht werden, gelingt es, die Ablagerungen schneller aus dem Darm zu spülen. Um die Darmspülung durchzuführen eignet sich nicht die Verwendung von Leitungswasser. Dieses wird häufig mit Chlor versetzt und dieses Chlor tötet im Darm wichtige Mikroorganismen und gesunde Bakterien ab.

Was sind wirksame Bestandteile einer Darmreinigung?

Als positiv haben sich indische Flohsamenschalen erwiesen. Diese Schalen bestehen aus 87% Ballaststoffen und dringen tief in den verhärteten Kot und die Ablagerungen ein. Dort weichen sie diese auf und erleichtern das Ausschwemmen um ein Vielfaches. Häufig wird auch eine entsprechende Kräutermischung verwendet. Neben chlorfreiem Wasser und diesen wirksamen Kräutern ist es ebenfalls sehr wichtig, viel zu trinken. Im Idealfall sollte man 2 Liter am Tag während der Darmreinigung trinken. Die aufgenommen Flüssigkeit sorgt zusätzlich dafür, dass Giftstoffe aus dem Körper geschwemmt werden.

Wie lange dauert die Darmreinigung?

In der Regel dauert eine gründliche Darmreinigung, welche abgelagerten Kot und so weiter ausschwemmen soll etwa 4-5 Wochen. Generell gilt, wer sich eine derart langwierige Tortour künftig ersparen möchte, muss mindestens alle vier Monte eine Darmspülung durchführen.

Dieser Beitrag stellt in keiner Weise ein Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar und ist lediglich als unverbindliche Information anzusehen. Für die Erstellung eigenständiger Diagnosen kann und darf dieser Beitrag nicht herangezogen werden. Für Schäden, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, wird gegen-blaehungen.de weder direkt noch indirekt zur Verantwortung gezogen. Die Betreiber dieser Seite raten allen Benutzern mit Gesundheitsproblemen dazu auf, immer einen Arzt aufzusuchen, der Sie beraten kann, welche Behandlung in Ihrem konkreten Fall sinnvoll ist. Wir raten von Behandlungen ohne ärztliche Aufsicht ab.

Shreddies Unterwäsche