Schmerzhafte Blähungen

Blähungen oder der Verlust von überschüssiger Luft sind bei Menschen aller Altersklassen verbreitet. Obwohl sie ein normaler Teil der Verdauung sind, können schmerzhafte Blähungen für einige Leute ein Problem sein.

Obwohl Luft ihren Magen auf zwei unterschiedliche Arten erreichen kann, löst die erste wenige häufig schmerzhafte Blähungen aus, als die zweite. Zu schnelles Trinken oder Essen oder Kaugummi kauen lässt Sie Luft einatmen, die Sie entweder über ihren Mund in Form eines Rülpsers wieder los werden oder sie wandert durch den Verdauungstrakt von ihrem Magen zu ihrem Darm und sammelt sich dort als Luft. Sich nach dem Essen aufrecht hinzusetzen verhindert, dass die Luft die Sie einatmen in ihren Darm gelangt.

Schmerzhafte Blähungen sind oft das Ergebnis von zu viel Essen einer Sache an die ihr Körper nicht gewohnt ist. Dieses Essen wird nicht wie anderes Essen verdaut, sondern wandert unverdaut durch den Verdauungstrakt zum Dickdarm, wo es von Bakterien zersetzt wird. Dies führt zur Bildung unterschiedlicher Gase. Zusätzlich zu der Menge Essen die Sie zu sich nehmen, bestimmt die Menge an Bakterien die Sie im Dickdarm haben, ob genügend Luft produziert wird, um schmerzhafte Blähungen hervorzurufen.

Shreddies geruchsneutralisierende Untehosen

Ernst zu nehmende Gründe für schmerzhafte Blähungen

Leichte Darmbewegungen können auch zu schmerzhaften Blähungen führen. Diese können durch eine Reihe von Dingen ausgelöst werden, die sowohl Essstörungen wie Magersucht, als auch Darmverschlüsse durch Tumore, Schwellungen oder Polypen. Leichte Darmbewegungen verlangsamen die Verdauung, sodass das Essen länger im Darm verbleibt und mehr Luft produziert wird.

Ein anderer Grund für schmerzhafte Blähungen ist die sogenannte Helicobacter pylori, ein Bakterium, das man im Magenraum findet. Dieses ist häufig verantwortlich für gastro-ösophagealen Reflux, Gastritis und Magengeschwüre. Sie produzieren Ammonium in der Magensäure, das dann zu Dioxiden abgebaut wird. Die Anwesenheit von h. pylori kann zusätzlich zu schmerzhaften Blähungen auch Schwindel, Schwäche, Durchfall, Herzrasen und schwitzen auslösen. Die Symptome können so einschränkend sein, dass die Person aufhört zu essen und an beginnt an Gewicht zu verlieren.

Erleichterung der schmerzhaften Blähungen

Der beste Weg sich Erleichterung zu verschaffen, ist der die Luft, die die Schmerzen verursacht loszuwerden. Die Schmerzen werden durch den Druck auf die Darmwand und die umliegenden Organe verursacht. Einige Leute leiden an Krämpfen, wenn viel Luft gebildet wird, bevor sie aus dem Körper entweicht und das macht die Blähungen noch schmerzhafter. Übungen und rezeptfreie Medikamente können die Blähungen lindern.

Der Umgang mit peinlichen und schmerzhaften Blähungen

Es ist nicht nur peinlich, wenn Sie die Blähungen nicht kontrollieren können, aber wenn die Blähungen noch dazu schmerzhaft sind, ist die Frustration noch größer. Eine der besten Herangehensweisen um zu verhindern, dass schmerzhafte Blähungen wieder kommen, ist ihre Ernährung umzustellen und die Art und Weise, wie Sie Nahrung zu sich nehmen.

Folgende Lebensmittel können der Grund schmerzhafter Blähungen sein:

  • Broccoli
  • Blumenkohl
  • Getrocknete Bohnen
  • Zwiebeln
  • Kohl
  • Kartoffeln
  • Getreide
  • Äpfel

Diese Lebensmittel erfordern normalerweise die Anwesenheit von Bakterien um sie zu zersetzen. Diese Lebensmittel weniger zu sich zu nehmen, kann für Abhilfe sorgen. Sie sollten außerdem langsam trinken und essen und ihr Essen sorgfältig kauen. Dies unterstützt den Verdauungsprozess und hilft Ihnen nicht soviel Luft einzuatmen. Blähungen haben durch den Schwefelwasserstoff oft einen faulen Geruch. Dieser Geruch nach „faulem Ei“ entsteht durch die Darmbakterien. Diese Bakterien, Hefe und Darmparasiten können alle zu der Produktion von Hydrogensulfiden beitragen, wenn Sie Lebensmittel mit hohem Schwefelgehalt zu sich nehmen wie. z.B. Fleisch, Kohl, Eier oder Bier. Während Lebensmittel wie Eier, Reis, Käse und Bananen normalerweise zu weniger Luft führen, können sie auch zu schmerzhaften Blähungen führen, besonders wenn Sie unter einer Lebensmittelallergie oder Lactoseintoleranz leiden. Ebenso sollten Sie die Menge koffeinhaltiger Getränke und der Getränke und Lebensmittel die Süßstoffe enthalten einschränken.

Obwohl der Hauptgrund schmerzhafter Blähungen die Zersetzung unverdauten Essens ist, gibt es einige Leiden, die die Symptome verschlimmern können. Ihr Arzt kann Ihnen helfen herauszufinden, was die Gründe für ihr Unbehagen sind.

Dieser Beitrag stellt in keiner Weise ein Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar und ist lediglich als unverbindliche Information anzusehen. Für die Erstellung eigenständiger Diagnosen kann und darf dieser Beitrag nicht herangezogen werden. Für Schäden, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen entstehen, wird gegen-blaehungen.de weder direkt noch indirekt zur Verantwortung gezogen. Die Betreiber dieser Seite raten allen Benutzern mit Gesundheitsproblemen dazu auf, immer einen Arzt aufzusuchen, der Sie beraten kann, welche Behandlung in Ihrem konkreten Fall sinnvoll ist. Wir raten von Behandlungen ohne ärztliche Aufsicht ab.